Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kersten Steinke

CDU verschaukelt beim Fracking die Bürger

Die CDU spricht bei der Erdgas-Förderung durch Fracking mit gespaltener Zunge. Gerade hat sie in Thüringen verkündet, dass es zu wenige Erkenntnisse über die Risiken dieser Technologie für Mensch und Natur gebe. Der Landtag solle sich daher gegen das Fracking aussprechen. Trotzdem lehnte sie in der vergangenen Woche einen entsprechenden Antrag der LINKEN im Thüringer Landtag ab.

Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus dem Kyffhäuserkreis, dazu: “Auf Bundesebene kommt es noch dreister. Die CDU behauptet trotz eines gegenteiligen Gutachtens des Umweltbundesamtes, in dem ausdrücklich auf die fehlenden Grundlagen zur Beurteilung der Risiken der Fracking-Technologie hingewiesen wird, dass das Fracking seit Jahrzehnten erprobt sei. Es müsse lediglich verstärkt kommuniziert werden.“
DIE LINKE hat auch im Bundestag beantragt, das Fracking zu verbieten.