Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ehrenamt stärken

Bei der Förderung des Ehrenamtes kommt den Freiwilligen Feuerwehren, Hilfsorganisationen und dem THW eine nicht zu unterschätzende Bedeutung zu. Kersten Steinke, Abgeordnete aus Nordthüringen, kommentiert einen Antrag der Linken im Bundestag: „Die Mehrzahl aller Helferinnen und Helfer engagieren sich ehrenamtlich und stehen so für gelebte... Weiterlesen


Rente mit 68 – wo soll das noch enden?

Kersten Steinke, Bundestags- Abgeordnete aus Nordthüringen, und ihre Fraktion Die Linke haben den Vorschlag von Regierungsexperten für eine Rente mit 68 scharf kritisiert. „Corona ist noch nicht ganz vorbei, aber man zählt schon mal auf, wo man am besten anfängt zu sparen. Die Drohszenarien, dass die Rente langfristig nicht finanzierbar sei, sind... Weiterlesen


Dispozinsen deckeln – Zunahme privater Verschuldung infolge der Corona-Pandemie bekämpfen

Einen gleichlautenden Antrag hat die Linke in den Bundestag eingebracht. Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, erklärt, „die Corona-Pandemie wird die Verschuldung vieler Verbraucher weiter verstärken. Daher muss die Zunahme privater Ver- und Überschuldung u.a. durch Deckelung der Dispo- und Überziehungszinsen, Dämpfung der Anhebung... Weiterlesen


30 Jahre DDR-Rentenüberleitung – Ansprüche endlich anerkennen und Renteneinheit sofort herstellen

Vor 30 Jahren wurde die Überleitung von DDR-Rentenansprüchen in dem so genannten Anspruchs -und Anwartschaftsüberführungsgesetz beschlossen. Es regelt, in welcher Form die in der DDR erworbenen Rentenansprüche aus den zahlreichen DDR-Zusatzversorgungssystemen und den Sonderversorgungen anerkannt würden, die dem westdeutschen Rentensystem unbekannt... Weiterlesen


310 Milliarden bei Krisengewinnlern abschöpfen

Nach Corona droht wegen der Schuldenbremse nun der große Kürzungshammer. Die Fraktion Die Linke im Bundestag hat deshalb mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) ein Konzept für eine Vermögensabgabe entwickelt, die lediglich 0,7 Prozent der Bevölkerung trifft und dem Bund aber Einnahmen von ca. 310 Milliarden Euro bringen könnte.... Weiterlesen