16. Juli 2019

Versorgung von Patienten und Patienten wird nicht mehr gewährleistet Studie der Bertelsmann-Stiftung zu Krankenhäusern setzt nur auf Effizienz

Studie der Bertelsmann-Stiftung zu Krankenhäusern setzt nur auf Effizienz

Krankenhäuser gehören zur öffentlichen Daseinsversorgung. Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, kommentiert eine Studie der Bertelsmann Stiftung zu Krankenhausschließungen: „Wer meint, man könne einfach kleinere Krankenhäuser schließen, um die Versorgung zu verbessern, irrt gewaltig. Wir brauchen im Gegenteil eine Umstrukturierung kleinerer Kliniken in poliklinische Versorgungszentren, die aus einer Hand ambulante, stationäre und Notfallleistungen anbieten. Das betrifft auch das Krankenhaus in Bad Frankenhausen. Denn wo kleine Krankenhäuser ums Überleben kämpfen, bricht zugleich die ambulante Versorgung weg. Wer das nicht zusammen denkt, hat nicht in erster Linie die Versorgung der Patientinnen und Patienten im Blick.“

„Erreichbarkeit und Behandlungsqualität sind entscheidend. Wenn Kliniken so unter ökonomischen Druck gesetzt werden, dass viele in den roten Zahlen sind, gefährdet das die Versorgung der Bevölkerung. Der Klinikwettbewerb muss beendet werden, sonst werden die Patientinnen und Patienten immer nur Mittel zum Geldverdienen sein.“

Kersten Steinke, 16.07.2019