16. Oktober 2018

Die Interessengemeinschaft Schloss Heringen wird vom Bund gefördert

Mit dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) leistet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Unterstützung ländlicher Räume.

Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, freut sich, „dass in ihrem Wahlkreis das Projekt „Erlebnis Steinzeit“ mit insgesamt 93.283,60 Euro aus den BULE-Mitteln gefördert wird.“ Die finanzielle Unterstützung geht an die Interessengemeinschaft Schloss Heringen 1327 e.V., die für dieses Projekt einen Antrag gestellt hat.

„Mit etwa 99,7 % umfasst die Steinzeit den mit Abstand längsten und wohl auch spannendsten Zeitraum der Menschheits-Geschichte. Es ist anzunehmen, dass unsere Vorfahren der Natur über fast 2,5 Millionen Jahre mit weitaus mehr Respekt begegnet sind als wir Jetzt-Menschen. Die Umsetzung des Projekts bietet daher Groß und Klein nicht nur Informationen über die Lebensweise unserer Vorfahren sondern zeigt auch die elementare Verbindung zwischen Mensch und Natur auf.“

Kersten Steinke, 16.10.2018