7. März 2019

Arbeitsbesuch im Landkreis Eichsfeld

In dieser Woche weilte die Bundestagsabgeordnete Kersten Steinke (DIE LINKE) zu einem Arbeitsbesuch im Landkreis Eichsfeld, um soziale Vereine und Verbände kennenzulernen und sich über deren Tätigkeit zu informieren. So besuchte sie am Vormittag den Verband der Behinderten des Landkreises Eichsfeld e.V. und die Leinefelder Tafel und nachmittags den Verein Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Leinefelde-Worbis e.V.

Die Abgeordnete, die in ihrem Heimatort selbst als ehrenamtliche Helferin für die Tafel tätig ist, erfuhr im Gespräch mit Dorothea Fischer, Projektleiterin und Geschäftsführerin, dass auch die Tafeln in Leinefelde und Heiligenstadt nicht auf das regelmäßige ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern verzichten können. 3 Mitarbeiterinnen, die im Rahmen einer Arbeitsgelegenheit in der Leinefelder Tafel beschäftigt sind, sowie 3 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen sorgen in Leinefelde dafür, dass die Lebensmittel rechtzeitig geliefert, sortiert und an die bedürftigen Bürgerinnen und Bürger ausgegeben werden können. Auch wenn die Tafeln zum festen Bestandteil der sozialen Struktur vieler deutscher Städte geworden sind, so ist es doch beschämend für die Bundesrepublik Deutschland, dass Tausende von Familien auf die Lebensmittel der Tafeln angewiesen sind.

Sehr informativ war für die Bundestagsabgeordnete auch der Besuch der Werkstatt für  behinderte Menschen der Lebenshilfe Leinefelde-Worbis e.V. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit den Beschäftigten der Werkstatt konnte sich Kersten Steinke im Rahmen einer Führung durch die verschiedenen Abteilungen der Einrichtung ein Bild von den Möglichkeiten der  Berufsausbildung, der Beschäftigung und sozialen Betreuung der behinderten Menschen machen. Wie in allen Bereichen der sozialen Arbeit lebt auch hier die Integration und Inklusion behinderter und benachteiligter Menschen nur durch das berufliche und persönliche  Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung. Für dieses möchte sich Kersten Steinke hiermit herzlich bedanken.

 

Petra Welitschkin

Mitarbeiterin im MdB-Abgeordnetenbüro in Heiligenstadt