22. März 2018

Zeitumstellung abschaffen: Die Thüringer haben es satt

Seit 2000 gibt es im Bundestag über 1000 Petitionen, darunter 27 aus Thüringen, gegen die Umstellung der Zeit mit unterschiedlichen Zielen: Abschaffung oder Beibehaltung der Sommerzeit, Beibehaltung der mitteleuropäischen Zeit und Abschaffung jeglicher Zeitumstellungen. Aber es gibt nicht eine einzige Petition zur Beibehaltung der zwei Mal jährlich stattfindenden Zeitumstellungen!

Viele Petitionen haben mehrerer Unterschriftenlisten, eine öffentliche Petition mit fast 15.000 Unterschriften wurde dem Europäischen Parlament zugeleitet.

Besonders aktiv ist im Eichsfeld die Selbsthilfegruppe "Atmen & Leben Eichsfeld", die bereits kurz nach den Wahlen wieder eine Petition dazu gestellt hat. Dazu gesellen sich weitere Beschwerden, über die die neue-alte Koalition beraten muss.

Kersten Steinke, Abgeordnete aus dem Wahlkreis Eichsfeld – Nordhausen – Kyffhäuserkreis, begrüßt die Petitionen: „Mit der Einführung der Zeitumstellung 1980 quält uns nun seit 38 Jahren dieser Zwang, dem sich keiner entziehen kann. Dabei ist längst nachgewiesen, dass es weder wirtschaftliche noch ökonomische Vorteile gibt und die Gesundheit bei Mensch und Tier darunter leidet. Auf Druck der Bevölkerung in den EU-Ländern und des Europäischen Parlaments soll die Europäische Kommission jetzt die Vor- und Nachteile prüfen. Die Mühlen in der EU mahlen leider sehr langsam.“

Kersten Steinke, 22.03.2018

Quelle: http://www.kersten-steinke.de/nc/mediathek/pressemitteilungen/aktuell/detail/artikel/zeitumstellung-abschaffen-die-thueringer-haben-es-satt/