25. Februar 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Banken auf die Füße treten: Überhöhte Überziehungszinsen den Kampf ansagen

Überhöhte Dispozinsen treffen vor allem Erwerbslose, Alleinerziehende und Niedrigverdiener*innen. Deswegen will DIE LINKE den Zinssatz für Dispo- und Überziehungskredite auf 5 Prozentpunkte über dem EZB-Leitzinssatz deckeln, Kostenverlagerungen unterbinden und Verbraucherzentralen wie Schuldnerberatungsstellen stärken. Nicht nur die... Mehr...

 
14. Februar 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Zwei-Klassen-System in der Pflegeversicherung beenden

Nicht nur bei der Gesundheit auch in der Pflege gibt es eine zwei-Klassen-Medizin. In der privaten Pflegeversicherung sind größtenteils die Menschen versichert, die seltener und weniger schwer pflegebedürftig werden als in der Sozialen Pflegeversicherung. In der Sozialen Versicherung der GKV liegen dagegen die Ausgaben pro Versicherten mehr als... Mehr...

 
13. Februar 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Hoffnung für Senioren – keine Altersdiskriminierung bei der KfZ-Versicherung

Für ältere Fahrer wird die Autoversicherung teurer. Bei einigen Anbietern kostet die Kfz-Versicherung bereits ab 65 Jahren mehr. Ab dem 76. Lebensjahr verlangen Versicherer schon einen Aufschlag von durchschnittlich 57 Prozent im Vergleich zu einem 55-jährigen Fahrer. Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, kritisiert: „Trotz... Mehr...

 
5. Februar 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Banken auf die Füße treten: Überhöhte Überziehungszinsen den Kampf ansagen

Überhöhte Dispozinsen treffen vor allem Erwerbslose, Alleinerziehende und Niedrigverdiener*innen. Deswegen will DIE LINKE den Zinssatz für Dispo- u. Überziehungskredite auf 5 Prozentpunkte über dem EZB-Leitzinssatz deckeln, Kostenverlagerungen unterbinden und Verbraucherzentralen wie Schuldnerberatungsstellen stärken. Nicht nur die... Mehr...

 
1. Februar 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Demokratie durch mehr Transparenz stärken

Das Vertrauen in die parlamentarische Demokratie lebt auch von der Transparenz des Parlaments. Daher sollen Ausschüsse des Bundestages grundsätzlich öffentlich tagen und wenn möglich über livestream im Internet übertragen werden. Die Dokumente und Protokolle der Ausschüsse sollen ebenfalls öffentlich sein. Ausnahmen sind für begründete... Mehr...

 

Treffer 16 bis 20 von 305