12. September 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Ein Schritt nach vorn – Stärkung der Patientenrechte zur Eindämmung von Betrug bei Pflegeleistungen

Dass bisherige Maßnahmen gegen Abrechnungsbetrug bei Pflegeleistungen noch immer nicht reichen, beweisen die aktuellen Skandalmeldungen bezüglich der ambulanten Intensivpflege. Ein Petent forderte deshalb, in dem dritten Pflegestärkungsgesetz sollten Regelungen aufgenommen werden, die den Abrechnungsbetrug eindämmen könnten. Diese Forderung... Mehr...

 
3. September 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Was lange währt, wird hoffentlich gut

Das Ende der zwei maligen Zeitumstellungen im Jahr scheint endlich gekommen zu sein. Es nervt die Bürgerinnen und Bürger schon lange, und die Wirtschaft hat auch keine großen Vorteile. Jetzt sind auch die Länder gefragt, in der EU-Kommission Druck zu machen. Für Kersten Steinke, Nordthüringerin in der Bundestagsfraktion die LINKE, stellt sich die... Mehr...

 
9. August 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Thüringen: "Deutschlands starke Mitte" muss bei Löhnen noch erheblich zulegen

Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, kommentiert die neuesten Angaben der Bundesagentur für Arbeit zu den sozialversicherungspflichtigen Bruttoarbeitsentgelten für das Jahr 2017: „Wahlsprüche wie „Deutschlands starke Mitte“ bilden nicht die Realität ab. Allerdings liegen die Regionen Thüringens bei den Durchschnittslöhnen... Mehr...

 
6. August 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Über eine Million Rentner haben Minijobs – Trend weiter steigend

Rund 1,1 Millionen Menschen in Deutschland über 65 Jahre jobben. Ende 2015 gingen gut 943.000 Senioren ab 65 Jahren einer geringfügigen Beschäftigung bis 450 Euro im Monat nach. Die Zahl dieser Senioren ist seit 2010 um 22 Prozent und im Vergleich zu 2005 sogar um 35 Prozent gestiegen. Dieser Anstieg zeigt: Immer mehr Rentnerinnen und Rentner... Mehr...

 
2. August 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Nur ein Tropfen auf den heißen Stein

Ab 2019 soll es ein Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit geben. Doch fast 70 Prozent aller erwerbstätigen Mütter werden nichts davon haben, weil sie in zu kleinen Betrieben arbeiten. Der Gesetzentwurf der Bundesregierung, der ein Rückkehrrecht in Vollzeit vorsieht, gilt erst für Betriebe ab 45 Beschäftigten. 14,4 Millionen Beschäftigte (38... Mehr...

 

Treffer 11 bis 15 von 271