10. April 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Kleiner Lichtblick für in der DDR geschiedene Frauen

Was eine große Ungerechtigkeit im Einigungsvertrag vor fast 29 Jahren war und nicht berücksichtigt wurde, wirkt noch heute und auch künftig bei der Rentenversorgung Ostdeutscher nach. So auch beim Versorgungsausgleich für die in der DDR geschiedenen Frauen. Etwa 150.000 Frauen, die in der DDR geschieden wurden, bekommen heute häufig eine Rente... Mehr...

 
4. April 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Massiver Eingriff in das Internet

Uploadfilter und Urheberrecht – was ist das denn, wird sich so mancher Thüringer fragen. Klingt nicht nach Alltag – aber jeder kann im Alltag davon betroffen sein. Das Urheberrecht, das Rechte an einem Werk für Autoren sichert, wurde am 26. März 2019 mit Ausnahme der linken Fraktion durch das EU-Parlament reformiert. Der Wunsch nach einer... Mehr...

 
1. April 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Hinterbliebene entlasten – kein Betrug durch Totenscheine

Angehörige sind bislang verpflichtet, einen Arzt oder eine Ärztin zur Feststellung des Todes heranzuziehen. Da die Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) mit dem Tod endet, müssen Angehörige die vollen Kosten für den Totenschein tragen. Die Abrechnung erfolgt allerdings nicht innerhalb der sozial gerechteren Honorarverteilung... Mehr...

 
22. März 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Starke-Familien-Gesetz ist ein Kuckucksei - Kinderzuschlag bleibt ein Bürokratiemonster

Schaut man genau hin, ist das Starke-Familien-Gesetz nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, erklärt: “Mit dieser lächerlichen Scheinlösung will die Große Koalition davon ablenken, dass sie nichts Handfestes gegen Kinderarmut unternimmt. Der Kinderzuschlag wird zwar erhöht, ist aber ein... Mehr...

 
18. März 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Managerbezüge im Brennpunkt

In den 1980er Jahren bezogen Vorstände von DAX-Konzernen etwa das Fünfzehnfache (15-fache) des Durchschnittsverdienstes ihrer Angestellten. Heute liegt dieses Verhältnis beim Einundsiebzigfachen (71-fache!). Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, empört sich: „Jedes Jahr wird bei den Managergehältern ein neuer Rekordwert erreicht.... Mehr...

 

Treffer 6 bis 10 von 305