Aktuelle Termine

 

Kontakte Wahlkreis

Kersten Steinke
Mitglied des Deutschen Bundestages


Wahlkreisbüro Sondershausen

Johann-Karl-Wezel-Straße 50 
99706 Sondershausen

Telefon: (03632) 618680 
Telefax: (03632) 755658

 kersten.steinke.wk01@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro Nordhausen

Hesseröder Straße 15
99734 Nordhausen

Telefon: (03631) 6516730
Telefax: (03631) 6516731

kersten.steinke.ma05@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro Heilbad Heiligenstadt

Marktplatz 6/7 
37308 Heilbad Heiligenstadt

Telefon: (03606) 6099671
Telefax: (03606) 6099672

kersten.steinke.wk02@bundestag.de

 

Umgehend sachliche Gespräche führen

Mein Respekt gilt den Bürgerinnen und Bürgern, die am Montag für unser Manniske-Krankenhaus in Bad Frankenhausen auf die Straße gegangen sind!
Aufgrund der Beratungen des Haushalts 2019 im Bundestag konnte ich die Demonstration nur im Livestream verfolgen. Sonst wäre ich auf jeden Fall dabei gewesen. 
Hunderte Menschen haben am Montag protestiert, da Verantwortungsträger es nicht geschafft haben miteinander zu reden, unehrlich waren und somit keine tragfähige Lösung für eine gesicherte Perspektive des Krankenhauses angeboten haben.
Meine Solidarität und Unterstützung gilt wie bisher den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
 In Gesprächen mit der Gesundheitsministerin und ihrer Staatssekretärin habe ich in den letzten Wochen auf die unhaltbaren Zustände und Unsicherheiten im Umgang mit dem Personal und der Perspektive des Krankenhauses hingewiesen, nachdem ich zuvor mit Mitarbeitern und dem Chefarzt Kontakt hatte. Ich werde mich auch weiterhin, auch in Zusammenarbeit mit der Landesregierung und dem Landratsamt, für den Erhalt des Krankenhauses einsetzen, um die medizinische Versorgung der Menschen wohnortnah zu sichern.
Das sehe ich als meinen Auftrag als Mitglied des Kreistages und als Bundestagsabgeordnete.
Jetzt gilt es Befindlichkeiten zur Seite zu schieben und praktikable Lösungen zu prüfen.
Das haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch die Menschen in unserer Region verdient.
Der hoffentlich positive Ausgang der Gespräche und Verhandlungen wird jedoch das Grundproblem dieser Auseinandersetzung nicht lösen: Gesundheit darf keine Ware sein, Profit darf nicht der bestimmende Faktor der Daseinsfürsorge sein!

Berlin, den 22.11.2018

Medienschau

04.12.2018 Kyffhäuser Allgemeine
Mindestlohn ist noch zu Niedrig
In der EU hat Deutschland die zweithöchste Erwerbstätigenquote, aber viele Menschen sind arm trotz Arbeit. Kersten Steinke, Linke-Abgeordnete im Bundestag, kritisiert, dass „die unteren 40 Prozent...

 

01.12.2018 Kyffhäuser Allgemeine
Steinke wünscht sich mehr Solidarität mit Kranken
Ein „Meilenstein im Kampf gegen Aids“ sei der Welt-Aids-Tag, der zum 30. Mal begangen wird, erklärte die Nordthüringer Bundestagsabgeordnete Kersten Steinke (Linke). „Aber nicht nur an diesem Tag gilt es, Solidarität mit den Menschen zu zeigen...

 

01.12.2018 Stadtansichten Nordhausen
Ein Meilenstein im Kampf gegen Aids
Am 01.12.2018 findet der 30. Welt-Aids-Tag statt. „Aber nicht nur an diesem Tag gilt es, Solidarität mit den Menschen zu zeigen, die sich mit dem HI-Virus infiziert haben“, erklärt Kersten Steinke aus Nordthüringen...

Aktuelle Pressemitteilungen

12. Dezember 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Den Kindern zu Weihnachten etwas Gutes tun

Weihnachten hat eine hohe Bedeutung - als Familienfest und als religiöses und gesellschaftliches Ereignis.Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, weiß wie es um Familien bestellt ist, die wenig verdienen oder von Sozialleistungen leben müssen: „Mit dem Weihnachtsfest sind erhöhte Ausgaben verbunden, die vom Kindergeld und von... Mehr...

 
4. Dezember 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Mindestlohn auf mindestens 12 Euro erhöhen!

In der EU hat Deutschland die zweithöchste Erwerbstätigenquote – aber viele sind arm trotz Arbeit. Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, kritisiert, dass „die unteren 40 Prozent der arbeitenden Bevölkerung mit niedrigeren Reallöhnen auskommen müssen als vor 20 Jahren. 1,1 Millionen Menschen müssen mit Hartz IV ihren Lohn... Mehr...

 
3. Dezember 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Leistungskürzungen in der Krankenversicherung zurücknehmen Sehhilfen und Zahnersatz wieder als Kassenleistung zulassen

Mit dem GKV-Modernisierungsgesetz wurden 2004 diverse Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherungen gekürzt. Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, und ihre Fraktion DIE LINKE haben sich immer gegen eine Verlagerung der Kosten von der Krankenversicherung auf die Versicherten ausgesprochen. Deswegen fordern sie erneut in einem... Mehr...

 
DIE LINKE aktuell

Zur Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Vorsitzenden

Beim CDU-Parteitag in Hamburg haben die Delegierten Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen Vorsitzenden gewählt. Dazu die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping:

Kindergrundsicherung muss schnell kommen

Die Konferenz der Arbeits- und Sozialminister/innen der Bundesländer hat mit großer Mehrheit beschlossen, ein Konzept für eine Kindergrundsicherung zu entwickeln. Dazu erklärt Katja Kipping, Ko-Vo...

GroKo verweigert Millionen Beschäftigten einen menschenwürdigen Ruhestand

Zu der heute vorgestellten Studie vom Institut für Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: