Newsletter

 

Nr. 23 vom 01. Februar 2019                                  

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde,

der erste Monat des neuen Jahres ist schon wieder Geschichte. Auch der parlamentarische Betrieb ist nun wieder in vollem Gange. Hier ein paar meiner Aktivitäten der letzten Wochen: 

  • Kranzniederlegung bei Karl und Rosa
  • Neujahrsempfang in Nordhausen
  • 100 Jahre Frauenwahlrecht
  • Holocaust Gedenktag in Niederorschel - ehemaliges Außenlager des KZ Buchenwald

Mein Spruch der Woche:
„Zu Versagen ist nicht immer ein Fehler, es kann immer noch das beste sein, was gerade möglich ist. Der wirkliche Fehler ist aufzugeben.“  (B.F. Skinner)

 

 

 

Aktuelle Termine

21. Februar 2019 - 21. August 2019 | 3 Einträge gefunden
Bonn: Bundesparteitag
22. Februar 2019 – 24. Februar 2019
mehr...
Leinefelde: Gespräch und Besuch Leinefelder Tafel
5. März 2019 10:00 – 11:00 Uhr
mehr...
Leinefelde: Besuch der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Leinefelde-Worbis e.V.
5. März 2019 12:00 – 13:00 Uhr
mehr...
 

Kontakte Wahlkreis

Kersten Steinke
Mitglied des Deutschen Bundestages


Wahlkreisbüro Sondershausen

Johann-Karl-Wezel-Straße 50 
99706 Sondershausen

Telefon: (03632) 618680 
Telefax: (03632) 755658

 kersten.steinke.wk01@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro Nordhausen

Hesseröder Straße 15
99734 Nordhausen

Telefon: (03631) 6516730
Telefax: (03631) 6516731

kersten.steinke.ma05@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro Heilbad Heiligenstadt

Marktplatz 6/7 
37308 Heilbad Heiligenstadt

Telefon: (03606) 6099671
Telefax: (03606) 6099672

kersten.steinke.wk02@bundestag.de

 

Scheckübergabe Kyffhäusergymnasium

Das neue Gymnasium in Bad Frankenhausen ist bald fertig, die Außenanlagen gestaltet, aber der alte Graben durch das Schulgelände wäre dann ein Schandfleck. Das gefällt den Schülerinnen und Schülern nicht. Sie sind deshalb aktiv geworden. Sie haben Firmen um Unterstützung gebeten und Sponsoren gesucht. Und da der Graben auch dazu dient das Biotop zu erhalten, unterstützt der Verein der Bundestagsfraktion Die Linke das Engagement der Schülerinnen und Schüler mit einer Spende. Den Scheck habe ich, als Vorsitzende des Vereins, an den Schülersprecher Malcolm Stephan und die Schulleiterin Frau Exner übergeben.

Medienschau

18.02.2019 Kyffhäuser Allgemeine
Gerechte Beiträge für die Pflege
Nicht nur bei der Gesundheit, auch in der Pflege gibt es eine zwei-Klassen-Medizin, meint die Linke-Bundestagsabgeordnete Kersten Steinke. In der privaten Pflegeversicherung...

 

15.02.2019 Kyffhäuser Allgemeine
Steinke kritisiert Pflegesystem
Die Bundestagsabgeordnete Kersten Steinke (Linke) aus Bad Frankenhausen kritisiert in einer Pressemitteilung ein „Zwei-Klassen-System“ in der Pflegeversicherung...

 

09.02.2019 Kyffhäuser Allgemeine
Spende für Renaturierung des Flutgrabens auf Schulgelände
Das Kyffhäuser-Gymnasium in Bad Frankenhausen ist weiterhin auf der Suche nach Sponsoren, die die geplante Flutgrabenrenaturierung auf dem neuen Schulgelände unterstützen wollen...

 

 

Aktuelle Pressemitteilungen

14. Februar 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Zwei-Klassen-System in der Pflegeversicherung beenden

Nicht nur bei der Gesundheit auch in der Pflege gibt es eine zwei-Klassen-Medizin. In der privaten Pflegeversicherung sind größtenteils die Menschen versichert, die seltener und weniger schwer pflegebedürftig werden als in der Sozialen Pflegeversicherung. In der Sozialen Versicherung der GKV liegen dagegen die Ausgaben pro Versicherten mehr als... Mehr...

 
13. Februar 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Hoffnung für Senioren – keine Altersdiskriminierung bei der KfZ-Versicherung

Für ältere Fahrer wird die Autoversicherung teurer. Bei einigen Anbietern kostet die Kfz-Versicherung bereits ab 65 Jahren mehr. Ab dem 76. Lebensjahr verlangen Versicherer schon einen Aufschlag von durchschnittlich 57 Prozent im Vergleich zu einem 55-jährigen Fahrer. Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, kritisiert: „Trotz... Mehr...

 
5. Februar 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Banken auf die Füße treten: Überhöhte Überziehungszinsen den Kampf ansagen

Überhöhte Dispozinsen treffen vor allem Erwerbslose, Alleinerziehende und Niedrigverdiener*innen. Deswegen will DIE LINKE den Zinssatz für Dispo- u. Überziehungskredite auf 5 Prozentpunkte über dem EZB-Leitzinssatz deckeln, Kostenverlagerungen unterbinden und Verbraucherzentralen wie Schuldnerberatungsstellen stärken. Nicht nur die... Mehr...

 
DIE LINKE aktuell

Lebensmittelverschwendung darf sich nicht lohnen

Zur Beratung über Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung am Mittwoch im Kabinett sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Mobile Pflegekräfte besser bezahlen

Zum Frontal 21-Bericht über schlechte Bezahlung und Personalnot in der ambulanten Pflege sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Angst vor Armut bei Kindern

In Deutschland hat laut einer repräsentativen Studie der Bertelsmann-Stiftung jedes zweite Kind Angst vor Armut. Dazu Katja Kipping, die Vorsitzende der Partei DIE LINKE und sozialpolitische Sprecher...